Herzlich Willkommen
News
Rückblicke
Rückblick - 19.10.13
Rückblick - 31.10.13
Rückblick - 16.11.13
Rückblick - 14.12.13
Rückblick - 11.01.14
Rückblick - 08.02.14
Rückblick - 08.03.14
Rückblick - 04.04.14
Rückblick(e)
Rückblick(e) - 2
Rückblick(e) - 3
Rückblick(e) - 4
Termine
Wann und wo ???
Karneval
Wir über uns
Fotoalbum
Bild des Monats
Spruch des Monats
Kegeltouren
Ergebnisse
Auszeichnungen
Spiele und Preise
Gästebuch
Forum
Satzung
Hierarchie des Clubs
Impressum
Kontakt-Formular
Links
Sitemap
Neue Seite


Herzlich willkommen!
Letzte Änderung am 26.04.2014

"Halloween Kegeln beim Bali "
Am 31.10. war um 18.15 Uhr treffen im Fohlenstall und unser Präsident war natürlich nicht pünktlich. Uwe und die liebe Heike waren die ersten ,so um 18.40 Uhr traf dann auch der Lutz mit dem Yvönnchen ein. Puttes und Nicöllchen kamen dann um 19.00 Uhr und unser Taxi, was auch Verspätung hatte, um 19.15 Uhr.
Nachdem unser lieber Taxifahrer sein Auto fertig montiert hatte und alle in den Sitzen saßen, ging die rasante Fahrt über die Autobahn dann los. Da unser Fahrer nicht so ganz die Orientierung hatte und wir auch noch die Ausfahrt verpassten, musste unser Freund Bali uns schließlich zu seinem Lokal per Handy führen. Er empfing uns mit beiden Armen winkend auf dem Kreisel.
Im Lokal erwartete uns bereits unser Fuss und Bali gab zuerst mal ein Ründchen.
Nachdem wir Orden und Pin mit ausreichend Bützchen verteilt hatten, ging es dann in den für uns vorbereiteten Kegelkeller.

Bali hatte den Raum für uns total herzlich gestaltet,

mit einem Steckbrief von jedem Kegler und Glückwünschen zum 13. Geburtstag an den WKC 2810.
Unser Fuss hatte sogar einen extra Platz zum Schlafen, einfach toll und hier nochmals herzlichen Dank, lieber Bali .
Pünktlich um 20.00Uhr ging es dann los und die Bahn wurde gestartet. Yvonne schrieb alle Namen an die Tafel.
Zum Schluss dann den Sascha, der noch nicht anwesend war und erst nach seinem Training zu uns stieß. Bevor der liebe Uwe die erste Kugel werfen konnte, mussten unsere Herren (Uwe, Puttes, Ralf) die beim letzten Mal nicht anwesend waren, noch in die
"Fluchordnung "eingewiesen werden.
Dem lieben Lutz bereitete es sehr viel Freude, diese zu verlesen und die verbotenen Worte nochmals auszusprechen.
ELse erklärte uns außerdem, das unsere Gastkeglerin Nadine beim letzten Mal die beste Keglerin war und das Urmelchen die Beste von hinten.
Der Schnitt für unsere abwesenden Kegler betrug 36,50 € hiermit nen schönem Gruß an unsere Urlauber.
Nun ging es aber endlich mit dem ersten Spiel los, wie immer
"Die große Hausnummer "und Uwe wirft die erste Kugel.
Der Fuss ist nicht wirklich in Form und wirft die erste Kalle und das erste Mondgesicht.
Wie erwartet bekomme ich, obwohl ich gerade mit dem Protokoll beschäftigt bin von unserer ELse die erste Kugel gebracht.
Das zweite Spiel ist natürlich "Die kleine Hausnummer" bei der die Kallen in Serie geworfen werden (Fuss, Ralf, Yvonne, Lutz, Marion).
Um 20.25 Uhr hält die Frau Präsident die Anspannung nicht mehr aus und bestellt für die Damen einen Sambuca. Die Speisekarte ist sensationell und es dauert einige Zeit bis alle ihr Essen gewählt haben. In freudiger Erwartung aufs  Essen ,spielen wir als drittes Spiel "Mensch ärgere dich nicht"! Unser Puttes wirft einen Kackstuhl mit Deckel und eine Stimme aus dem Hintergrund

(Nicole)ertönt: "Schatz stell doch mal die Staffelei an die Seite" worauf Yvonne prompt reagiert.
Lutz hebt eine Karte und ruft plötzlich "Was ist das?" und Yvonne antwortet brav "Arsch!" Uppsala !!!
Um 20.50 Uhr trifft Sascha mit seinem Liebelein und unserer Kegelexpertin Nadine ein.
Nicole wirft eine Querstina.
Heike wirft durch.
Yvonne kegelt sich gegen das Bein.
Lutz gewinnt das "Mensch ärgere dich!"
1. Raucherpause
Die Tür öffnet sich und es ertönt laute Musik " Schenk mir heut Nacht ..." aus der oberen Etage .
Die nächste Runde wird gebracht und Uwe erkundigt sich : " Hat die Heike auch Kreise gemacht? "
Das nächste Spiel wird an die Tafel gemalt und ich erkundige mich ,wie es denn heißt und Uwe antwortet: "Kegeln "Sehr witzig !
Wir spielen "Kegel aufsetzen" und dazu werden die Vorspeisen gebracht.
Heike hat eine Reihe. "Hurra!"
Nun folgt das Uwe Spiel und das Essen wird gebracht. Es ist alles sehr lecker und um 22.10 Uhr sind alle gesättigt. Dem Fuss geht es gar nicht gut und er mag auch nicht mehr mitkegeln.
Wir bestellen einen Jägermeister für alle und für den Fuss ein Taxi. Hoffentlich geht es dir heute besser!!
Wir spielen "Die böse 5" ursprünglich "Tannenbaum " genannt.
Der Jägermeister wird gebracht und wir trinken diesen auf den 13. Geburtstag und "die arme Heike "wirft die letzte 5 und verliert somit diese schelle Runde, in der der Sascha nicht mal  zum Wurf kommt .
Puttes wirft die erste Neun und "die arme Heike "wirft schon wieder die letzte 5! Oooooch!!!
Das "Wolle Spiel" folgt.
2.Jägermeisterrunde geht auf Yvonne, sagt unser Präsident.
Sascha gewinnt und Urmelchen verliert!
Zu guter Letzt spielen wir spielen 30 60 90.
Uns Uwe wirft ein paar Kallen, weil er so nervös ist und das fröhliche Kegelspiel neigt sich langsam dem Ende, obwohl unser Lutz wieder kein Ende haben möchte!
Wir gehen alle nach und nach zum Bali nach oben und trinken dort noch ein paar Bierchen.
Aber auch der schönste Abend geht einmal zu Ende und so fahren wir schließlich, ( ich weiß nicht genau wann oder war es 1.00 Uhr ?) mit einem großen Taxi nach Hause.
Tschüss lieber Bali und vielen Dank, wir kommen sicher noch mal wieder zum Kegeln!!!!
So das wars, liebe Grüße sagt das Urmelchen !

 

to Top of Page

"Watt fott es, es fott " KC 2810  | el-presidente2810@netcologne.de